Branchenfokus Kunststoffverarbeitung

Kunststoff- und Gummiverarbeitung

Produkte aus Kunststoff umgeben uns von früh bis spät. Kaum ein anderer Werkstoff spielt quer durch alle Lebensbereiche eine größere Rolle.
Deshalb gilt die Kunststoffindustrie weltweit als dynamischer Wachstumsmarkt, der sich allerdings steigenden Herausforderungen, insbesondere einem immer stärkeren Kostendruck ausgesetzt sieht.
Diese Herausforderungen spiegeln sich in den Anforderungen wieder, die die Verarbeiter an den Maschinenbau haben: Ganz oben steht unverändert die gleichbleibend hohe Qualität des Produktes, das auf der Maschine gefertigt werden kann. Dies gilt bei innovativen Werkstücken ebenso wie bei etablierten und weniger komplexen Produkten. Um wirtschaftlich produzieren zu können, bedarf es ferner einer hohen Produktivität der Maschine. Dazu zählt eine 24/7 Verfügbarkeit, die von Lösungen zur Zustandsüberwachung und Fernwartung unterstützt wird.

Brandaktuell sind auch die Anforderungen nach einer höheren Energieeffzienz der Maschinen und Anlagen: Schließlich gehört die Kunststoffverarbeitung naturgemäß zu den energieintensiven Industrien.
Unsere Fachleute bei MGA kennen die spezifischen Anforderungen, die in der Kunststoff- und Gummiindustrie gestellt werden.




Branchenfokus von MGA

Als auf die Prozessautomatisierung und Steuerungstechnik speziali­sierte Ingenieurgesellschaft beherrschen wir die Aufgaben, die sich im Engineering für Maschinensteuerungen stellen.
Durch zahlreiche Projekte für verschiedene Maschinenhersteller für die Kunststoff- und Gummi­industrie konnte unser Team eine besondere Kompetenz in dieser Branche erwerben.
Vertrauen Sie auf die profunde und einschlägige Erfahrung unserer Spezialisten in Ihrem Fachbereich.


Unsere Leistungen

  • CAE-Konstruktion
    Unsere Mitarbeiter konzipieren und konstruieren Steuerungen für Maschinen für die Kunststoff- und Gummiverarbeitung. Dazu setzen wir professionelle CAE-Systeme wie EPLAN, ELCAD oder E³ ein.
  • Programmierung
    Vertraut mit der Softwareentwicklung für SPS und IPC-Steuerungen auf Basis der EN 61131-3 bringen unsere Spezialisten beste Voraussetzung für die Abbildung der Prozesse in der Kunststoffverarbeitung mit.
  • Inbetriebnahme
    Weltweit übernehmen unsere Ingenieure und Techniker die Inbetriebnahme von Steuerungen für Anlagen in der Kunststoff- und Gummiindustrie. Sie gehen auf die Baustelle des Endkunden und stellen sich allen Herausforderungen, die zu bewältigen sind, um die Maschinen in einen abnahmefähigen Zustand zu versetzen.


Vertraute Systeme

Die erfahrenen Fachleute unseres Kunststoffteams kennen die Systeme, die der Markt speziell für diese anspruchsvolle Anwendungen bereithält:

  • SPS-Basislösungen, z. B. von Siemens und Allen Bradley
  • IPC-Lösungen, z. B. von Beckhoff, B&R, Lenze
  • CoDeSys-basierte Engineering-Tools
  • Servotechnik von Herstellern wie Beckhoff, B&R, Lenze
  • Dezentralisierungslösungen von AS-Interface bis PROFIBUS
  • Visualisierungssysteme zur Bedienung und Prozess­überwachung, z. B. WinCC von Siemens oder Zenon von Copadata
  • Meß- und Regelungstechnik, beispielsweise zur Temperaturführung
  • Anbindung an Leitsysteme zur Fertigungssteuerung und –überwachung
  • Sicherheitssteuerung und Not-Aus-Systeme

Referenzanwendungen

  • Folien
  • Spritzgußwerkstücke
  • Extrudierte Halbzeuge
  • Reifen Halb- und Fertigfabrikat
  • PET-Flaschen
  • Compounds
  • Geschäumte Werkstücke