Inbetriebnahme

inbetriebnahme

Weltweite Einsatzbereitschaft der MGA-Spezialisten

Weltweit übernehmen unsere Spezialisten die Inbetriebnahme von Steuerungen für Maschinen und Anlagen. Sie gehen auf die Baustelle beim Endkunden und übernehmen alle Aufgaben, die erforderlich sind, um die Einrichtungen in einen abnahmefähigen Zustand zu versetzen.

Eines haben alle unsere Inbetriebnehmer gemeinsam – sie sind auf Baustellen in aller Welt zu Hause und verfügen über eine sehr große Reisebereitschaft:
Weltweit – zeitlich unbeschränkt.
Im Rahmen zahlreicher Einsätze waren Mitarbeiter von MGA bereits auf allen Kontinenten aktiv – und dies nicht nur in westlich orientierten und entwickelten Staaten, sondern ebenso in Schwellen- und Entwicklungsländern.
Auch hier gilt: MGA-Mitarbeiter zeichnen sich durch eine ausgesprochen unkomplizierte Einsetzbarkeit aus.

Unser Team setzt sich aus erfahrenen Technikern und Ingenieuren zusammen, die sich hinsichtlich der Typen von Steuerungen ergänzen. Unsere Spezialisten in der Inbetriebnahme sind aber auch Praktiker, die auf der Baustelle beherzt Hand anlegen, wenn es erforderlich ist.

Unsere Stärken

… umfassen neben SPS-/IPC-/PC- auch CNC- und Robotersteuerungen.

Konkret heißt das …

  • SPSen, IPCs und PCs von Siemens, Beckhoff, B&R, Schneider, Allen Bradley
  • Vernetzung und Kommunikation mit Systemen wie Profibus, Profinet, EtherCAT, Ethernet, ASi-Bus, CAN-Bus
  • Visualisierungssysteme/HMI mit Software von Siemens, Copadata, Schneider Wonderware
  • Antriebstechnik von Siemens, SEW, Lenze, KEB, B&R, Danfoss, Nord Drivesystems, AMK
  • Sicherheitstechnik von Pilz, Sick, Siemens
  • CNC-Steuerungen wie 840d von Siemens
  • Roboter von Kuka und Fanuc

Leistungsspektrum im Detail

  • Erste Schritte: Signaltest, Drehrichtungstest etc.
  • Vorarbeiten
    • Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3
    • Hochspannungs- und Schutzleiterprüfung, Messung Isolationswiderstand
  • I/O-Check, Signaltest, Drehrichtungstest etc.
  • Inbetriebnahme von BUS-Systemen und Netzwerk
  • Parametrieren der Umrichter
  • Einspielen der Software und schrittweises Testen der Einzelfunktionen
  • Durchführung der notwendigen Anpassungen der Software
  • Test der Anlage im Automatikbetrieb
  • Optimierung bis zum Erreichen der vereinbarten Leistungsdaten
  • Integration mit anderen Systemen, Verbundanlagen wie auch der Leitsysteme
  • Betreuung des Probebetriebes und des Echtbetriebes (Anlaufunterstützung)
  • Qualifizierte Schulungen für Mitarbeiter des Betreibers
  • Durchführung der Abnahme mit dem Endkunden