MGA bei der Firmenkontaktmesse der Fachschule für Technik Mühlhausen

MGA bei der Firmenkontaktmesse der Fachschule für Technik Mühlhausen

Die Firmenkontaktmesse, welche die Fachschule für Technik Mühlhausen am 1. März bereits zum 8. Mal durchführte, ist ein weiteres Beispiel der erfolgreichen Kooperation der Bildungseinrichtung mit der Wirtschaft.
Herr Zanker lobte in seiner Eröffnungsrede die Entwicklung der Fachschule seit ihrem Standortwechsel nach Mühlhausen. Die Schule ist ein zuverlässiger Bildungspartner für die Wirtschaft und konnte mit großem Engagement ihre Absolventenzahlen stetig erhöhen. „MGA bei der Firmenkontaktmesse der Fachschule für Technik Mühlhausen“ weiterlesen

MGA beim Firmen-Präsentationstag in der Technikakademie Braunschweig

MGA beim Firmen-Präsentationstag in der Technikakademie Braunschweig

»Wir kommen mit der Ausbildung von Fachleuten kaum nach«, titelte die Braunschweiger Zeitung ihren Bericht (vom 12. November 2013) über den Firmen-Präsentationstag am 7. November 2013 in Braunschweig.

»Wenn vom Fachkräftemangel die Rede ist, denken die meisten zuerst an Ingenieure. Doch auch staatlich geprüfte Techniker sind auf dem Arbeitsmarkt Mangelware – und werden von potenziellen Arbeitgebern eifrig umworben.
Lorenz Arnold, Chef des Würzburger Ingenieurdienstleisters MGA, ist in der vergangenen Woche eigens nach Braunschweig gereist, um angehenden Technikern seinen Betrieb schmackhaft zu machen. Gemeinsam mit mehr als einem Dutzend Vertreter weiterer Unternehmen kam er zum Firmen-Präsentationstag in die Technikakademie Braunschweig.« …

Schulleiter Norbert Heucke (links) und Lorenz Arnold. Foto: Marc Chmielewski
Schulleiter Norbert Heucke (links) und Lorenz Arnold. Foto: Marc Chmielewski

Lesen Sie den ganzen Bericht hier online.

»Wirtschaft in Mainfranken« über MGA

»Wirtschaft in Mainfranken« über MGA

Siemens-Preis für Würzburger Ingenieure

Die Würzburger MGA Ingenieurdienstleistungen GmbH wurde von Siemens Infrastructure Logistics (IL) mit dem Preis »Star Supplier 2011« ausgezeichnet.

In den vergangenen 24 Monaten hatten Techniker und Ingenieure der MGA etliche Briefsortieranlagen für die IL in Betrieb genommen. Dabei waren insgesamt mehrere Hundert Maschinen ans Laufen zu bringen.

PDF-Version (167 KB)

Siemens-Preis für Würzburger Ingenieure – Artikel auf b4bmainfranken.de

Siemens-Preis für Würzburger Ingenieure – Artikel auf b4bmainfranken.de

Die Würzburger MGA Ingenieurdienstleistungen GmbH wurde von Siemens Infrastructure Logistics (IL) mit dem Preis »Star Supplier 2011« ausgezeichnet.

In den vergangenen vierundzwanzig Monaten hatten Techniker und Ingenieure der MGA etliche Briefsortieranlagen für die IL in Betrieb genommen. Dabei waren insgesamt mehrere Hundert Maschinen ans Laufen zu bringen. …

Den gesamten Bericht lesen auf www.b4bmainfranken.de

Auszeichnung als »Star Supplier 2011« durch Siemens Infrastructure Logistics

Auszeichnung als »Star Supplier 2011« durch Siemens Infrastructure Logistics

Bericht des Geschäftsführers Lorenz Arnold

Inbetriebnahme von Briefsortiermaschinen
Einer unserer bedeutendsten Kunden zeichnete die Techniker und Ingenieure von MGA mit einem seiner wichtigsten Preise aus: Wir sind »Star Supplier 2011« – Lieferant des Jahres für die Infrastructure Logistics (IL) des Weltkonzerns Siemens.

In den vergangenen vierundzwanzig Monaten übernahmen wir die Inbetriebnahme von mehreren hundert Briefsortieranlagen für Siemens Konstanz. Das durch Siemens realisierte Gesamtvorhaben umfasste die Lieferung von gut 350 Maschinen für unterschiedliche Sendungsformate sowie die Verlagerung von knapp 100 Bestandsmaschinen. Und alle Anlagen konnten dem Endkunden dank MGA fristgerecht übergeben werden, sagte Laudatorin Dr. Stefanie Schulte-Hinsken, Leiterin des Qualitätsmanagements bei Siemens IL, beim Lieferantentag 2011 in Friedrichshafen.

Im Geschäftsbereich Infrastructure Logistics (Division Mobility) arbeiten über 1.200 Zulieferer für Siemens. Lediglich 30 davon wurden in diesem Jahr nominiert als potenzielle Star Suppliers. Die ausgewählten Unternehmer und Führungskräfte waren zum Lieferantentag ins neu eröffnete, luftfahrtgeschichtliche Dornier-Museum im malerischen Bodenseegebiet eingeladen. Doch nur jeder fünfte von ihnen bekam in einer der sechs verschiedenen Kategorien den »Star Supplier«-Award.
Die Auszeichnung, die jetzt in der Würzburger MGAVerwaltung steht, weist uns als besten Lieferanten in der Rubrik »Engineering & Services« aus.

Foto: Siemens AG
Foto: Siemens AG

Ausgezeichnete Personalpolitik
In den letzten zwei Jahren erlebte Siemens im Bereich Postal Solutions eine besondere Geschäftsentwicklung in seinem Heimatmarkt. Der Krise zum Trotz – also gewissermaßen antizyklisch – erteilte die Deutsche Post den Auftrag zur Runderneuerung aller Briefzentren an über 80 Standorten zwischen Kempten und Kiel. Und weil MGA seit zwölf Jahren für Siemens arbeitet, waren wir mit zeitweise mehr als zehn Fachleuten wieder dabei.
Diese langfristige Partnerschaft spielte denn auch in Schulte-Hinskens Dankesrede eine Rolle. Mehr aber noch die Personalpolitik:
Dass wir unsere Leute nicht nur kurzfristig projektgebunden einstellen, sondern lange bei uns halten, das kommt auch unseren Auftraggebern zugute. Denn wenn dieselben externen Spezialisten nach einer Unterbrechung erneut bei ähnlichen Projekten zum Einsatz kommen, dann lohnt sich deren Einarbeitung doppelt. Siemens weiß diesen Nutzen zu schätzen und so gab es einen Grund mehr für die Verleihung des Preises an MGA.

Der technische Rahmen, den die Flugzeug-Oldtimer im Hintergrund bildeten, verlieh der festlichen Stimmung beim Bankett eine besondere Note. Da hört man es als Preisträger besonders gern, wenn die Laudatorin eigens hervorhebt, der Geschäftsführer fahre auch persönlich auf die Baustellen und sehe nach dem Rechten.

Den Dank unseres Kunden Siemens IL gebe ich gern an meine Mitarbeiter weiter: Unseren Ansprechpartnern fiel auf, welch eine hohe Einsatzbereitschaft die Mitarbeiter von MGA haben, und dass sie auch bei widrigem Wetter durch die ganze Republik fahren, um dann sogar nachts und an Wochenenden zu arbeiten. Herzlichen Dank für dieses Engagement!

www.siemens.com/infrastructure-logistics
www.dorniermuseum.de

Newsletter 14 herunterladen (PDF, 332 KB)

2011-04-Newsletter-14

Artikel über MGA in techniSCOPE des DAA Technikums

Artikel über MGA in techniSCOPE des DAA Technikums

„In den Anden ist alles anders!“
Ein Projektbericht von MGA-Mitarbeiter Stefan Wilhelm aus Chile

Elektrotechniker Stefan Wilhelm (36) ist seit mehreren Jahren als Inbetriebnehmer für die Firma MGA Ingenieurdienstleisungen mit Sitz in Würzburg rund um den Globus im Einsatz. Im Laufe der Jahre konnte er sich dabei vielfältige Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen (z.B. der Postdienstautomatisierung oder Förderanlagen für Luftfracht) aneignen. Und obwohl er nach Aussage der Firmenleitung wohl zu den besonders „leidensfähigen“ Mitarbeitern gehört (so hat er schon beispielsweise an Weihnachten 2005 eine Luftfrachtanlage auf dem Flughafen von Madrid im Freien in Betrieb genommen), meinte Stefan Wilhelm nach seinem Einsatz in den chilenischen Anden: „Jeder, der hierher kommt, muss sich darüber bewusst sein, dass es ganz anders sein wird als er es sich vorgestellt hat – und damit meine ich noch nicht einmal die klimatischen Bedingungen …“ Was es mit diesem „Abenteuer in den Anden“ auf sich hatte, erfahren Sie in seinem nachfolgenden Projektbericht.

Lesen Sie den ganzen Artikel in diesem PDF (828 KB)

2008-02-techniSCOPE-0108

Initiative »Internationale Servicestützpunkte«

Initiative »Internationale Servicestützpunkte«

Damit kein Auftrag aus dem Ausland scheitert, nur, weil man dort selbst keinen Stützpunkt hat, gibt es vom Automation Valley Nordbayern die Initiative Internationale Servicestützpunkte. Hier helfen sich Unternehmen gegenseitig aus, wenn sie einen Mann vor Ort benötigen.

Das Motto ist Programm: »Kräfte bündeln, um Projekte im Ausland leichter zu realisieren«. Mit dieser Devise startet die Initiative »Internationale Servicestützpunkte« ein weiteres Projekt im Rahmen des Erfolgsmodells »Automation Valley Nordbayern«. Unter der Federführung der IHK Nürnberg haben sich die nordbayerischen IHKs, die Unternehmerfabrik Landkreis Roth GmbH und seit kurzem die MGA Ingenieurdienstleistungen GmbH in Würzburg, hinter das Projekt gestellt. Damit sich, so Karl Scheuerlein, Geschäftsführer der Unternehmerfabrik, »Mittelständler und Kleinunternehmer gegenseitig unter die Arme greifen«.

Gesamten Artikel lesen bei elektrotechnik.de (externer Link)

Erneute Auszeichnung für das Würzburger Ingenieurbüro MGA

Erneute Auszeichnung für das Würzburger Ingenieurbüro MGA

Würzburg. Zum zweiten Mal in Folge wurde die MGA Ingenieurdienstleistungen GmbH aus Würzburg von Siemens (Bereich Postal Automation) als “Supplier of the Year” in Silber ausgezeichnet.

Siemens würdigte mit der Auszeichnung die Kontinuität der Leistung von MGA. Das Würzburger Unternehmen – 1998 von Inhaber und Geschäftsführer Lorenz Arnold gegründet – ist mit 20 Mitarbeitern bereits seit fünf Jahren für Siemens tätig. Der Geschäftsbereich Postal Automation hat seinen Sitz in Nürnberg und Konstanz, und ist einer der Weltmarktführer im Bereich Sortiermaschinen für Briefe und Pakete.
MGA unterstützt Siemens durch die Inbetriebnahme dieser Systeme bei den weltweiten Kunden von Siemens Unternehmensinformationen. MGA konzentriert sich als Ingenieurdienstleister und Ingenieurbüro auf die Prozessautomatisierung und Steuerungstechnik. Einen Schwerpunkt bilden Anwendungen im Bereich von Automatisierungslösungen für logistische Aufgaben. Das Unternehmen arbeitet für Kunden in ganz Deutschland.

Quelle: Wirtschaft in Mainfranken, November 2005

2005-11

Supplier of the Year – MGA erhält Auszeichnung von Siemens

Supplier of the Year – MGA erhält Auszeichnung von Siemens

WÜRZBURG/KONSTANZ, 18.05.2004: Für beispielhafte Leistungen und Service erhielt die MGA Ingenieurdienstleistungen GmbH mit Sitz in Würzburg die Auszeichnung als „Supplier of the Year“ in Silber in der Kategorie Sach- und Dienstleistungen.

Der Bereich Logistics and Assembly Systems, Postal Automation der SIEMENS AG (bis vor kurzem Siemens Dematic AG) vergibt den Preis jährlich im Rahmen eines internationalen Lieferantentages in mehreren Kategorien jeweils in Gold, Silber und Bronze. SIEMENS L&A Postal Automation hat über 20.000 Sortiersysteme für Briefe und Pakete bei 40 Postkunden weltweit realisiert. Einen erheblichen Anteil der Produkte und Leistungen für den Endkunden bezieht SIEMENS dabei von externen Lieferanten.

MGA ist seit 1999 permanent für SIEMENS tätig. Schwerpunkt der Aufgaben ist die Inbetriebnahme der Anlagen an den Aufstellorten der Maschinen in aller Welt. Hierbei übernehmen unsere hochqualifizierten Ingenieure und Techniker nicht nur reine Softwareaufgaben – ein ganzheitliches Verständnis der Technik ist zwingend erforderliche Grundlage für die Inbetriebnahme. Schließlich handelt es sich um komplexe mechatronische Systeme, in denen bis zu 50.000 Sendungen pro Stunde verarbeitet werden können. Die Herausforderung für unsere Mitarbeiter ist es, diese Systeme zu beherrschen, um sie in einen stabilen und schlußendlich abnahmefähigen Zustand zu versetzen.
Neben der Inbetriebnahme unterstützen wir SIEMENS auch in den Bereichen Hardwarekonstruktion, der Projektierung fördertechnischer Anlagen bis hin zu Schulungen, die wir für das Betreiberpersonal der Endkunden durchführen.
Abgerundet wird unser Leistungsspektrum durch Beratungsleistungen speziell im Bereich von Logistikanlagen sowie durch Seminare, die wir gerade unter diesem Aspekt für SIEMENS-eigene Mitarbeiter anbieten.

Pressemitteilung als PDF (130 KB)

2004-05